Spirulina- Algen 360stk

Ein reines Naturprodukt aus der blau-grünen Mikroalge "Spirulina pacifica Hawaii" mit 60% Pflanzlichen Proteinen und 9 Aminosäuren! Wegen ihrer Fähigkeit, über ihre Oberfläche selektiv Nährstoffe aus dem Wasser aufzunehmen, werden Spirulina-Algen mit ihrer unveränderten, biologisch ausgeglichenen Zusammensetzung als Nahrungsergänzung sehr geschätzt. Auch Sportler sowie Personen, die gerade eine Diät, Fasten- oder Schlankheitskur durchführen, greifen gerne auf Spirulina-Algen zurück.

 

Jede Spirulina-Kapsel enthält 300mg hochwertige, naturbelassene Spirulina-Mikroalgen.

CHF 39.00

  • verfügbar
  • 3 - 7 Tage Lieferzeit1

Die Spirulina-Inhaltsstoffe machen diese Mikroalge für Menschen, die sich bewusst und ausgewogen ernähren möchten, zu einer wertvollen Ergänzung der täglichen Ernährung. Doch woher kommt sie überhaupt? Die Alge Spirulina gehört zu den Cyanobakterien (früher auch „Blaualgen“ genannt) und lebt in flachen Gewässern mit hohem Salzgehalt. Sie wird bis zu einem halben Millimeter groß, weshalb sie zu den Mikroalgen zählt, und benötigt tropische und subtropische Temperaturen zum Wachsen. Daher kommt sie vor allem im entsprechenden Gebieten Australiens, Afrikas und Südamerikas vor. Die Ureinwohner dieser Regionen sollen die Algen bereits vor Jahrhunderten als Nahrungsmittel genutzt haben. Wegen der reichhaltigen Spirulina-Inhaltsstoffe wird die Alge aber nicht mehr nur in ihren Herkunftsgebieten sehr geschätzt, sondern inzwischen auch im Bereich der natürlichen Nahrungsergänzung. In diesem Beitrag möchten wir dir die Spirulina-Inhaltsstoffe und ihre Funktion im Körper genauer vorstellen.

 

Kleine Alge, großer Nährstoffreichtum!

Wenn man bedenkt, dass ein einzelner Spirulina-Algenfaden gerade mal 0,5 mm lang ist, kann man sich kaum vorstellen, dass es sich dabei um ein Nährstoff-Wunder handelt. Doch ist die einzelne Alge auch winzig klein, so entfaltet sie in der Masse eine erstaunliche Kraft. Aus den Spirulina-Algenfäden bildet sich auf der Oberfläche von Gewässern eine Algendecke. Wird diese Decke geerntet, getrocknet und verarbeitet, entstehen Produkte, die die ganze Nährstoff-Power der Spirulina-Algen in sich tragen.

Die Alge ist zum Beispiel reich an hochwertigen pflanzlichen Proteinen , was sie für Menschen interessant macht, die sich besonders eiweißreich ernähren möchten. Außerdem ist Spirulina reich an den wertvollen mehrfach ungesättigten Fettsäuren Omega-3- und Omega-6, und sie enthält alle essentiellen Aminosäuren. Doch nicht nur Proteine hochwertige Fettsäuren zählen zu den Spirulina-Inhaltsstoffen, auch wertvolle Mikronährstoffe zählen dazu.

 

Spirulina Algen bestehen zu 60% aus gut verdaulichem pflanzlichem Eiweiss und enthalten die höchste Konzentration an ss-Carotin, Vitamin B12, Eisen und Spurenelementen. Wichtige Spirulina-Inhaltsstoffe stammen etwa aus dem Vitamin-B-Komplex. Die Vitamine B1, B2, B6, B7 und B12 leisten einen Beitrag zu einem normalen Energiestoffwechsel und einer normalen Funktion des Nervensystems, wozu auch die ebenfalls in der Alge enthaltenen Mineralstoffe Calcium, Phosphor und Magnesium beitragen.

Die B-Vitamine B12 und B6 tragen außerdem zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei. Der Verzehr von Spirulina ist also auch in der Erkältungssaison sinnvoll. Auch Müdigkeit und Ermüdung können dank der Spirulina-Inhaltsstoffe verringert werden. Die Vitamine B2, B6 und B12 sowie Magnesium tragen hierzu bei. Calcium und Phosphor leisten außerdem einen Beitrag zum Erhalt normaler Knochen und Zähne. Zu einer normalen Muskelfunktion tragen die Mineralstoffe Magnesium und Kalium bei.

 

Spirulina-Inhaltsstoffe als Nahrungsergänzung

 

Wegen des großen Nährstoffreichtums, durch den sie sich von Natur aus auszeichnet, ist Spirulina neben Chlorella als Nahrungsergänzungsmittel längst auch in der westlichen Welt sehr beliebt. Inzwischen gibt es sie in vielfältigen Formen und Variationen, mit denen sich eine gesunde Ernährung gezielt ergänzen lässt. Gemeinsam ist ihnen allen, dass sie schonend hergestellt werden, um dem Organismus die Spirulina-Inhaltsstoffe möglichst unverändert zur Verfügung zu stellen.