Vitamine von a-z

Vitamine und Kraftsport

Vitamine sind organische Substanzen, die für den Stoffwechsel im Organismus von lebensnotwendiger Bedeutung sind. So stärken sie Immunsystem, helfen unter anderem beim Aufbau von Muskeln, Knochen und Zähnen. Die Vitamine sind essentielle Wirkstoffe, die über die Nahrung aufgenommen werden müssen. Wer gesund, fit und leistungsfähig bleiben will, muss für eine ausgewogene Zufuhr von Vitaminen sorgen. Besonders bei Hochleistungssportlern ist der Bedarf an Nährstoffen überdurchschnittlich höher, weil ihr Körper stärker belastet wird. Man unterscheidet zwischen zwei verschiedenen Vitamin arten. Zum einen sind es speicherbare Vitamine, die man auf Vorrat essen kann und diese im Körper als Reserve gespeichert werden. Solche Vitamine werden auch fett lösende Vitamine genannt. Zum anderen sind es Vitamine, die nicht gespeichert werden können und mit täglicher Nahrung aufgenommen werden müssen. Solche Vitamine nennt man wasserlösliche Vitamine.

 

Wichtige Funktionen von Vitaminen im menschlichen Körper:

  •  unverzichtbar beim Aufbau von Muskeln und Knochen
  •  Stärkung des Immunsystems bzw. der Abwehrkräfte
  •  Verbesserung des Stoffwechsels
  •  Erhöhung der Denk- und Konzentrationsfähigkeit
  •  Förderung des allgemeinen Wohlbefindens
  •  Bekämpfung von verschiedenen Zellgiften
  •  uvm...

 

Vitamine beim Muskelaufbau

Wer aktiv dabei ist, Muskeln aufzubauen oder einen anderen Hochleistungssport zu treiben, benötigt in der Regel mehr Nährstoffe und Vitamine. Da insbesondere Vitamine beim Stoffwechsel eine enorm wichtige Rolle spielen, muss man immer dafür sorgen, dass der Körper immer ausreichend mit wichtigen Vitaminen versorgt ist.

Wichtige Funktion von Vitaminen beim Muskelaufbau ist, dass sie metabolische Prozesse im Körper entscheidend beeinflussen. Für den Muskelaufbau kommen unter anderem Vitamin B-Komplex und Vitamin C insbesondere in Frage. Da diese Vitamine beim Energiestoffwechsel in Muskeln eine entscheidende Rolle spielen, können sie das Muskelwachstum entscheidend beeinflussen. So steuern bspw. Vitamin B6 und B12 den Energiestoffwechsel von Proteinen und Kohlenhydraten in Muskelzellen und sorgen dafür, dass die Wechselprozesse in den Muskelzellen reibungslos ablaufen.

Es muss jedoch nicht unerwähnt bleiben, dass Vitamine generell für einen reibungslosen Ablauf von unzähligen Funktionen im Körper verantwortlich sind, welche bei hohen körperlichen Belastungen besonders stark beansprucht werden. So werden dank Vitaminen die Steuerung von Kohlenhydraten- und Proteinzufuhr reguliert, das Immunsystem zusätzlich verstärkt oder der Abbau von Zellstrukturen verhindert.

 

Wichtige Vitamin-Quellen

Bei der Einnahme von Vitaminen muss vor allem beachten, dass es nicht nur Vitaminmangel vorkommen kann, sondern auch sog. Vitamin Überversorgung (Hypervitaminose). Daher sollte man bei der Einnahme von zusätzlichen Vitaminen auf eine balancierte Zufuhr achten und auf keinen Fall übertreiben. Dies betrifft vor allem speicherbare bzw. fett lösende Vitamine. Damit es nicht passiert, wird in der Regel empfohlen, zusätzliche Vitamine mit natürlichen Nahrungsmitteln(wie Obst, Gemüse und einige Tierprodukte) aufzunehmen und nur in seltenen Fällen auf hochdosierte Vitamintabletten zurückzugreifen.

 

Auch wenn man sich gerade in einer intensiven Trainingsphasen befindet, sollte man auf eine abwechslungsreiche Ernährung nicht verzichten und den eigenen Ernährungsplan reichhaltig gestalten. Dadurch kann man leichter den eigenen Körper mit verschiedenen Vitaminen und Mineralien versorgen und einen optimalen Muskelaufbau vorantreiben.